Skater auf einer Treppe
Druckersymbol

Suche




Autorin

Dr. phil. Claudia Heinzelmann
Diplom-Sozialwissenschaftlerin

Freie Mitarbeiterin für das STUDIO URBANE LANDSCHAFTEN
und den Landespräventionsrat Niedersachsen in Hannover

Email: Claudia_Heinzelmann@gmx.de

 



Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Frank Schulz-Nieswandt: Kommunale Daseinsvorsorge und sozialraum­orientiertes Altern. Nomos Verlagsgesellschaft (Baden-Baden) 2017. 61 Seiten. ISBN 978-3-8487-4360-5.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Rita Braches-Chyrek, Charlotte Röhner (Hrsg.): Kindheit und Raum. Verlag Barbara Budrich (Opladen, Berlin, Toronto) 2016. 406 Seiten. ISBN 978-3-8474-0671-6.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen zum Thema Sozialraum



socialnet Stellenmarkt

Fachreferent/in der Geschäftsstelle für Öffentlichkeits- und Gremienarbeit, München

Sozialpädagogen (w/m) o.ä. für Werkstatt für behinderte Menschen, Much

sozialpädagogische Fachkraft (w/m) für Abteilung Kinder- und Jugendförderung, Frechen

Erzieher/-in als Kinderbetreuer/-in, weltweit

Sozialpädagoge (m/w) für den begleitenden Dienst, Schwarzenbek / Müssen

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Benachteiligte Jugendliche in der Großwohnsiedlung Hannover-Vahrenheide – eine stadtteilbezogene Sozialraumanalyse

Claudia Heinzelmann

Vorgestellt werden die kurz gefassten Ergebnisse einer Sozialraumanalyse, die in der niedersächsischen Großwohnsiedlung Hannover-Vahrenheide durchgeführt wurde. Die öffentlichen Räume dieses Stadtteils sind im Hinblick auf ihre Bedeutung für die dort lebenden sozial benachteiligten Jugendlichen untersucht worden. Dazu wurden sowohl die Stadtteilstrukturen als auch die Handlungsweisen und lokalen Konfliktlinien mittels verschiedener empirischer Methoden abgebildet und analysiert. Theoretische Bezugspunkte sind die Fachdiskussionen um die Multidimensionalität von Raum und um die gesellschaftlich integrierenden, befreienden und persönlichkeitsbildenden Potenziale des öffentlichen Raums.

In dem Aufsatz erfolgt eine Betrachtung der Raumhandlungspraktiken Jugendlicher differenziert nach vier Dimensionen von Raum. Damit werden die Komponenten deutlich, die die Konflikte um den Aufenthalt benachteiligter Jugendlicher in öffentlichen Räumen so beharrlich werden lassen. Abschließend werden Ansatzpunkte für notwendige Veränderungen benannt.

Die Ausführungen entstammen einer auf mehreren Forschungsprojekten zum Stadtteil und zu Jugendlichen in öffentlichen Räumen basierenden, in 2009 abgeschlossenen Dissertation.

PDF-IconPDF-Datei, 1,43 MB


Zitiervorschlag

Claudia Heinzelmann: Benachteiligte Jugendliche in der Großwohnsiedlung Hannover-Vahrenheide. In: sozialraum.de (2) Ausgabe 1/2010. URL: https://sozialraum.de/benachteiligte-jugendliche-in-der-grosswohnsiedlung-hannover-vahrenheide.php, Datum des Zugriffs: 20.07.2018

Druckersymbol

Projekte