JO! St. Johann – Quartierentwicklung mit Kindern. Nachbearbeitung der Bestandesaufnahme

Franziska Shenton-Bärlocher, Stefan Schnurr

- Auswertung von Streifzügen mit Kindern durchs St. Johannquartier

Das gemeinsam vom Kinderbüro Basel und der Stadtentwicklung Basel Nord initiierte Projekt „Jo! St. Johann - Quartiersentwicklung mit Kindern" zielt darauf, Sicht- und Nutzungsweisen sowie Präferenzen von Kindern im Hinblick auf das Basler Quartier St. Johann zu ermitteln und so aufzubereiten, dass sie in Prozesse der Quartierentwicklung einfließen und dort nutzbar gemacht werden können.

Indem es die Perspektiven und Interessen von Kindern, die Planungsverantwortlichen in der Regel nicht bekannt sind, verfügbar macht, will das Projekt die Voraussetzungen dafür schaffen, dass laufende und zu planende Quartiersentwicklungsmassnahmen die Lebensqualität für Kinder erhöhen.

Auf der Basis von Streifzugprotokollen (27 Streifzüge mit 120 Kindern) und Mental Maps (503 Befragte Kinder) wurde durch das Institut Kinder- und Jugendhilfe der Fachhochschule Nordwestschweiz unter Mitarbeit von Cornelia Herrmann (Kinderbüro Basel) und Sebastian Olloz (Kanton Basel Stadt, Stadtentwicklung Basel Nord) folgende Dokumentation erstellt. Anhand einer differenzierten Auswertung des Datenmaterials wird insbesondere die Kindersicht auf das Quartier und die daraus abgeleiteten Schlussfolgerungen herausgestellt.

PDF-IconPDF-Datei, 3,5 MB


Zitiervorschlag

Franziska Shenton-Bärlocher und Stefan Schnurr (2009): JO! St. Johann – Quartierentwicklung mit Kindern. Nachbearbeitung der Bestandesaufnahme. In: sozialraum.de (1) Ausgabe 2/2009. URL: https://www.sozialraum.de/jo-st-johann-quartierentwicklung.php, Datum des Zugriffs: 29.05.2024